Longieren- der Mensch agiert, der Hund reagiert

Der Hund lernt einen mit Flatterband markierten Kreis zu umrunden. Der Mensch steht (zumindest anfangs) innerhalb des Kreises und lenkt den Hund mittel Sichtzeichen und Körpersprache.

Im Laufe des Trainings wird der Abstand zwischen Mensch und Hund stetig vergrößert.

Das Longiertraining bietet vielfältige Möglichkeiten wie Richtungswechsel, Abstandsvergrößerungen-kleinerungen,  Schulung der Sichtzeichen, Trickdogging usw.

 

Das Longiertraining ist eine einzigartige Möglichkeit, die Bindung und Kommunikation zwischen Hund und Mensch herzustellen, zu verbessern und zu festigen.
Beim Longieren mit Hund stehen zunächst die Körperhaltung/Körpersprache und das Timing des Menschen im Fokus des Trainings.

Longiert wird in der Muttersprache des Hundes, bei dieser Arbeit wird Konsequent auf klare Körpersprache gesetzt.  

 

Was Sie benötigen:

Eine 5 Meter Leine, Leckerlies und Spielzeug

 

Investition: 12 Euro pro Trainingseinheit ( circa 60 Minuten)